Titel: ISO 80079-36 und -37 – Die neuen internationalen Normen für explosionsgeschützte mechanische Geräte
Autoren: Beyer, Michael, Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig, Fachbereich 3.7 "Grundlagen des Explosionsschutzes", ORCID: 0000-0001-9189-3948
Grätz, Rainer, Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin, Fachbereich 2.1 "Gase, Gasanlagen", ORCID: 0000-0002-0513-5532
Beitragende: Editor: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
HostingInstitution: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), ISNI: 0000 0001 2186 1887
Seiten:14
Sprache:de
DOI:10.7795/510.20161124
Art der Ressource: Text / Technical Requirement
Herausgeber: Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Rechte: Vervielfältigung nur zum eigenen persönlichen Gebrauch.
Daten: Verfügbar: 2016-11-24
Datei: Datei herunterladen (application/pdf) 494.45 kB (506315 Bytes)
MD5 Prüfsumme: 394a97e2ce652a0b4c6d28d55db3fdc3
SHA256 Prüfsumme: 464425fcb5381f158d87bb15288740fcc3296b737dc3a8141b9253d756ea5992
Schlagworte: harmonisierte Norm ; Richtlinie 94/9/EG ; Richtlinie 2014/34/EU ; ATEX ; Konformitätserklärung ; mechanische Geräte ; DIN EN 13463 ; IECEx
Zusammenfassung: Die Normen ISO 80079-36 (Nichtelektrische Geräte für den Einsatz in explosionsfähigen Atmosphären - Grundlagen und Anforderungen) und ISO 80079-37 (Nichtelektrische Geräte für den Einsatz in explosionsfähigen Atmosphären - Schutz durch konstruktive Sicherheit "c", Zündquellenüberwachung "b", Flüssigkeitskapselung "k") beschreiben die Anforderungen an explosionsgeschützte mechanische Geräte. Die Normen ersetzen die Teile 1, 5, 6, und 8 der Normenreihe DIN EN 13463. Wesentliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu den Vorgängernormen werden hier erläutert. ISO 80079, Teil 36 und 37 sind Teil einer Normenreihe für nichtelektrische Geräte und Schutzsysteme (ISO/IEC 80079), die gemeinsam mit den Normen für explosionsgeschützte elektrische Geräte (Normenreihe IEC 60079) ein integriertes internationales technisches Regelwerk für den Explosionsschutz bilden. Dies wird mittel- bis langfristig den globalen Marktzugang, insbesondere für die exportorientierten deutschen Hersteller, erleichtern. Zu den gerade erschienenen Normen der Reihe ISO/IEC 80079 wurden parallel zum Normungsprozess die Grundlagen erarbeitet, um sie analog zu den elektrischen Geräten in das IECEx System einzubinden. Die Möglichkeiten zur Anwendung der beiden Normen bei der Konformitätsbewertung im Rahmen der ATEX Richtlinie und des IECEx Systems werden diskutiert.
Zitierform: Beyer, Michael, Grätz, Rainer: ISO 80079-36 und -37 – Die neuen internationalen Normen für explosionsgeschützte mechanische Geräte. Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig und Berlin, 24.11.2016. DOI: 10.7795/510.20161124